3.9.

19:00

OmU

reservierenTrailerWebseite

3.9.

19:00

reservieren

Cine Club Español

No sé decir adiós

Carla bekommt einen Anruf von ihrer Schwester: Ihr Vater, mit dem sie schon lange nicht mehr gesprochen hat, ist krank. Am selben Tag fliegt sie nach Almería, ihrem Elternhaus. Die Ärzte geben ihrem Vater nur noch ein paar Monate zu leben. Aber Carla weigert sich, das zu akzeptieren und beschließt, ihn nach Barcelona zu bringen, um ihn behandeln zu lassen. Beide begeben sich auf eine Reise, um einer Realität zu entkommen, der sich niemand zu stellen wagt.

No sé decir adiós ist Lino Escaleras erster Spielfilm. Er studierte Betriebswirtschaft und Film an der New York University und Regie und Drehbuch an der San Antonio de los Baños School in Kuba. Nach einigen Jahren in New York kehrte er nach Spanien zurück, um seinen ersten Kurzfilm zu drehen und arbeitete als Regieassistent im Bereich Fernsehen und Werbung. Lino arbeitet derzeit als Werbeleiter bei Produktionsfirmen in Barcelona und Madrid. Im Jahr 2016 drehte er gleichzeitig "Ich kann nicht Abschied nehmen" und seinen vierten Kurzfilm "Australien". Isabel Navarro (Instituto Cervantes) stellt den Film vor.

Drama; Spanisch mit englischen Untertiteln
Regie: Lino Escalera
Mit Nathalie Poza, Juan Diego, Lola Dueñas
Spanien 2019, 97 Min.